Fallschirm Shooting in der Boberger Düne

Diesmal ging es mal wieder zur Boberger Düne. Vor rund ein Jahr hatte ich dort schon mal Fotos gemacht.

Wie beim letzten Mal waren, es wieder drei Leute die ich vor der Kamera hatte. Dies waren es, in der reinfolge wie man sie auf den Fotos sehen kann, Vanessa, Sonja und Janine.

Da der Fallschirm nicht gerade klein ist, war diesmal Carissima als Unterstürzung mit dabei gewesen. Bei so was ist es hilfreich, wenn man mehrere Personen vor Ort ist.

Bei der Größe benötige ich dementsprechend auch eine höhere Blitzleistung als normal. Von daher habe ich meinen 600WS Studioblitz mitgenommen. Dieser benötige eine 230V Versorgung, die allerdings vor Ort nicht vorhanden ist. Also habe ich meine erweiterte Mobile Steckdose unter realen bedingen ausprobieren können. Diese besteht aus einen 2500W Reiner Sinus-Wechselrichter, der aus einer Batterie gespeist wird. Mein Alter hatte der „nur“ 350W was für den Blitz zu wenig ist. Da diese Konstruktion alleine schon rund 30kg wiegt und ich insgesamt über 60kg dabei hatte, hatte ich auch gleich mein neuen Bollerwagen mit dabei um alles bequem zu transportiere.

Mal sehen, wann wir das nächste Mal ein paar Fotos machen werden. Ebenso wird der Bollerwagen mit der Steckdose mich nun öfter begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.